Eure Fragen (mit Antworten) zu „Apropos Bildung“


Bildquelle: "saranghae_xuxu", Flickr

Zur Tagung „Apropos Bildung“ am 22. Oktober sind einige Fragen aufgekommen. Diese sollen natürlich nicht unbeantwortet bleiben:

Muss ich Bildungsexperte sein, um teilnehmen zu können?

Nein. Die einzelnen Programmpunkte haben wir bewusst kurz gehalten. Die Idee ist, dass Du Anregungen zu Aspekten der Bildungspolitik und -wirklichkeit erhältst, mit der Du vielleicht noch nie in Berührung kamst. In diesem Sinne ist es uns sogar recht, wenn Du bildungspolitisch ein unbeschriebenes Blatt bist 😉

Kostet mich die Teilnahme etwas?

Nein. Die Teilnahme ist für Dich komplett kostenlos.

Ist während der Tagung für Verpflegung gesorgt?

Ja. Für Getränke und Häppchen ist während der gesamten Tagung gesorgt. Am Ende der Veranstaltung stoßen wir außerdem bei Schnittchen und Sekt auf die gelungene Veranstaltung an.

Wie melde ich mich zu „Apropos Bildung“ an?

Bevorzugt schreibst Du einen Hinweis an apropos@julis-cws.de.

Muss ich mich anmelden, oder kann ich auch spontan vorbeischauen?

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Aber natürlich freut sich jeder Veranstalter über Anmeldungen. Außerdem erhältst Du dann ein ausgedrucktes Namensschild. Toll, oder?

Wer sind die Veranstalter von „Apropos Bildung“?

Die Tagung wird von uns JuLis CWS mit Unterstützung der JuLis SZ veranstaltet.

Was ist das Ziel der Tagung?

Wenn Du die Tagung mit neuen Ideen und Anregungen verlässt, ist das Ziel voll erreicht. Wir betrachten einen bunten Strauß von Themen rund um Bildung – es geht um mehr als Schule und Uni.

Wieso laufen immer zwei Veranstaltungen gleichzeitig?

Dir soll nicht langweilig sein: Du stellst Dein eigenes Programm zusammen und gehst zu den Veranstaltungen, die Dir attraktiv erscheinen! Du findest alles spannend? Dafür haben wir den letzten Programmpunkt reserviert. In etwa 30 Minuten fassen wir die Ergebnisse und Erkenntnisse aus allen Veranstaltungen in einem lockeren Gespräch zusammen.

Muss ich Mitglied bei den JuLis oder der FDP sein, um teilnehmen zu dürfen?

Nein. „Apropos Bildung“ ist zwar liberal geprägt, aber eine Veranstaltung, zu der jede/r Interessierte eingeladen ist.

Wieso wurde die Tagung auf einen Freitag gelegt?

Wir haben diesen Termin bewusst gewählt: Der 22. Oktober ist der letzte Tag der Herbstferien. Der Tag fällt in eine sitzungsfreie Woche des Bundestags. Wir wollten niemandem zumuten, sich an einem Samstagmorgen aus dem Bett zu schälen. Studenten haben immer Zeit.

Muss ich der gesamten Veranstaltung beiwohnen?

Nein. Du darfst kommen und gehen, wann Du möchtest. Dann darfst Du Dich aber auch nicht beschweren, etwas verpasst zu haben.

Sind denn keine Pausen eingeplant?

Doch. In den 60-minütigen Zeitblocks sind 45 Minuten für die inhaltliche Auseinandersetzung und 15 Minuten für Raumwechsel und Pausen eingeplant.

Wo genau findet „Apropos Bildung“ statt?

Die Tagung findet im Rathaus Wilmersdorf statt. Die Räume sind 4114 und 3083. Richtungspfeile werden dafür sorgen, dass Du Dich auch zurechtfinden wirst.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *