Struktur der JuLis


Bundesweit gibt es über 10.000 Mitglieder (Stand 2014) bei den Jungen Liberalen. Gegliedert sind die Julis in den Ortsverband, gefolgt vom Kreisverband, dem Bezirksverband zum dem Landesverband, dem der Bundesverband übergeordnet ist. Charlottenburg-Wilmersdorf und Spandau (CWS) ist ein Bezirksverband, dem der Landesverband Berlin folgt.

Übergeordnet steht der Bundesverband als eingetragener Verein. Gebietstechnisch sind die 16 Landesverbände mit den Bundesländergrenzen identisch. Jährlich werden auf den jeweiligen Hauptversammlungen die Vorstände gewählt. In CWS finden diese Wahlen zu Beginn des Jahres statt. Die Vorsitzenden dürfen ohne Stimmrecht an den Sitzungen des jeweiligen FDP-Vorstandes teilnehmen, sie werden kooptiert.

Viele JuLi-Verbände verwenden das Alex-Müller-Verfahrens zur Festlegung der Antragsreihenfolge, es wird abgestimmt in welcher Reihenfolge die Anträge beraten werden. Alle zwei Jahre wird auf den Kongressen der Landes- und Bundesebene je ein Landes- bzw. Bundesschiedsgericht gewählt. Die Julis sind Mitglied in den Internationalen Dachverbänden.

Mitglieder können alle von 14 bis 35 Jahren werden. Mit 35 Jahren endet die Mitgliedschaft automatisch für Amtsinhaber dieses Alters mit Ablauf ihres Amtes. Mitgliedsbeiträge werden von den einzelnen Verbänden abhängig von der finanziellen bzw. der Beschäftigungssituation erhoben und sind gestaffelt.