Mit den JuLis CWS zu „Gutes Wedding, Schlechtes Wedding“


Politisches Theater nehmen wir uns für den November vor. Und damit meinen wir nicht einen erneuten Besuch des Reichstags (hatten wir schon im August). Nein, wir möchten Euch ins Prime Time Theater nach Wedding einladen!

Wir schauen uns die neuste Folge von „Gutes Wedding, Schlechtes Wedding“ an, der wahrscheinlich erfolgreichsten Theaterserie der Welt.

Da wir seit Stuttgart 21 einige Lektionen in Sachen basisdemokratischer Entscheidungen gelernt haben, dürft Ihr Euch den Termin auch aussuchen. Tragt Eure bevorzugten Zeiten bitte bei Doodle ein: http://doodle.com/iycctebg4ucat5ry

Zum Termin mit den meisten Stimmen werden wir Karten reservieren. Die Umfrage ist bis zum 31. Oktober offen. Danach (oder auch davor) meldet Euch bitte bei Frederik (frederik.buschmann@julis-cws.de), um Euch auf die Liste zu nehmen. Die ermäßigte Karte wird voraussichtlich 8 € kosten, der Standardpreis liegt bei 12 €.

Einlass zum Theater ist ab 19:00 Uhr, die Vorstellung beginnt um 20:15 Uhr.

Aus dem Inhalt von „Gutes Wedding, Schlechtes Wedding – Folge 68: Alle Jahre wieder“

Die holländische Moderatorin Molly van de Lind stellt in ihrer Weihnachtsshow auf dem Sender Wedding TV die schönsten Geschichten und Traditionen rund ums Fest der Liebe vor. Ronja fährt nach Hassleben in die westliche Uckermark zum alljährlichen Schweinerennen gegen das verfeindete Dorf Kaakstedt. Mahmud spielt den türkischen Weihnachtsmann im Gesundbrunnen-Center, die Waldorfschülerin Katrin verkauft auf dem Spandauer Weihnachtsmarkt ihre Filzhüte und der Satanist Ronny Horror zelebriert die Anti-Weihnacht.

Das Prime Time Theater findet Ihr hier:

Müllerstraße 163b
13353 Berlin

http://maps.google.de/maps?q=M%FCllerstra%DFe+163b+13353+Berlin

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *