Kommt zur Großdemo „Freiheit statt Angst“ am 11. September!


Bürgerrechte und Datenschutz sind Urthemen liberaler Politik. Daher rufen auch wir JuLis zur Großdemonstration „Freiheit statt Angst“ auf, die wie in den Jahren zuvor von einem breiten Bündnis von über 100 Organisationen getragen wird. Erwartet werden zur Demo diesen Samstag mehrere zehntausend Demonstranten.

Unser Treffpunkt ist um 12:30 Uhr am gemeinsamen Stand von Jungen Liberalen und FDP in der Nähe der Bühne am Potsdamer Platz. Der Demonstrationszug setzt sich um 13:00 Uhr in Bewegung. Die Route führt über die Leipziger Straße vorbei am Auswärtigen Amt, danach über die Allee Unter den Linden zurück zum Potsdamer Platz, wo gegen 16:30 Uhr die Abschlusskundgebung stattfindet.

Inhaltlich werden wir für eine Stärkung der Bürgerrechte eintreten und gegen immer weitere Datensammlung durch den Staat protestieren. Die Vorratsdatenspeicherung ist nur ein Aspekt, ELENA ein weiterer. Den Organisatoren ist die europäische Perspektive wichtig, weshalb in ganz Europa zeitgleich „Freedom not Fear“-Demos stattfinden werden.

Als verantwortliche Mitveranstalter nehmen wir die Sicherheitsbedenken sehr ernst und treffen Vorsorge, damit Szenen wie im lezten Jahr nicht mehr stattfinden: Wir haben die Demo sehr gewissenhaft mit der Polizei abgestimmt; zudem sind Beobachter vor Ort, die auffällige Vorkommnissse  sofort per Funkgerät weiterleiten. Wir JuLis haben darüber hinaus Verantwortliche für den Stand und unseren Demozug. Wir laufen direkt hinter den Grünen und Jusos und vor den Piraten sowie dem Chaos Computer Club, was uns keinerlei Probleme bereiten sollte.

Bei weiteren Fragen ist Julia Hesse aus dem Bundesvorstand jederzeit zu erreichen. Wir freuen uns auf Euch!

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *