Mitgliederversammlung vom 14. März 2013

Am 14. März 2013 trafen wir uns im Ratskeller Charlottenburg zur ersten Mitgliederversammlung nach der Wahl des neuen Bezirksvorstands.

74443_572590949431414_23595618_n

Auf der sehr gut besuchten Veranstaltung konnten wir nicht nur eine Vielzahl von Mitgliedern aus unserem Bezirk begrüßen, sondern auch Vertreter des Landesvorstands und anderer Berliner Bezirke. Ebenfalls kamen gleich drei Interessenten in den Ratskeller.

Nach Berichten aus den Sitzungen des Bezirks-, Landes- und erweiterten Landesvorstands begrüßten wir zunächst unser neuestes Mitglied Ida. Unser Bezirksvorsitzender Felix informierte die Anwesenden anschließend über zukünftige Aktionen, die der Vorstand beraten hat. Dabei sollen neben der inhatlichen Arbeit auf den Mitgliederversammlungen auch Freizeitveranstaltungen nicht zu kurz kommen. Vorgeschlagen wurde dabei unter anderem die Teilnahme an der Skate-Night durch den Bezirk.

Inhaltlich stand die Mitgliederversammlung ganz im Zeichen der Kommunalpolitik. Felix gab uns zunächst eine inhaltliche Einführung in die demographische und politische Zusammensetzung der von unserem Verband abgedeckten Bezirke. Anschließend wurden drei aktuelle Themen aus Charlottenburg-Wilmersdorf und Spandau besprochen: Der Flughafen Tegel und ein mögliches Nachtflugverbot für diesen, die Diskussionen um Neubauten am Kurfürstendamm und die Etablierung eines privaten Reinigungsdienstes durch die AG City West.

Nach teils kontroversen Diskussionen wurde beschlossen, dass unser Programmatiker Niclas eine Positionierung zur Tegel-Thematik für den Verband vorbereiten soll. Um die Debatte über die Neubauten am Kürfurstendamm auf eine noch breitere Basis zu stellen, wird der Bezirksvorstand Kontakt zur LHG an der TU aufnehmen. Da die TU einen der Hauptakteure in der Neubaudiskussion darstellt, ist es nur sinnvoll hier die liberale Stimme an der Universität zu ihrer Position zu befragen und vielleicht gemeinsame Standpunkte zu finden. In den Wortmeldungen zur AG City West wurden verschiedene Meinungen deutlich. Einige waren überzeugt, dass auch die mehrfache tägliche Reinigung einer repräsentativen Straße zu den Grundleistungen des Bezirks gehört. Andere sahen diese durch lediglich eine Reinigung pro Tag gewährleistet. Eine endgültige Abstimmung zur Meinungslage fand nicht statt.

Die nächste Mitgliederversammlung der JuLis CWS findet voraussichtlich in der Woche des 15. April statt. Sobald der genaue Termin feststeht, erfahrt ihr dies hier und bei Facebook.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>